Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Board gestohlen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Board gestohlen

    Moinsen!
    Aufruf an die Community:
    Dieses Board wurde mir vor über einem Jahr in Mainz gestohlen.
    Ich habs selbst gebaut, bitte mal die Augen aufhalten!
    Vlt. tauchts ja iwann mal in einer Börse auf...
    Polizei hatte damals nichts rausgefunden, habs hier in Mainz auch nie wieder gesehen.
    Aufgegeben hab ichs immernoch nicht, ich hoffe auf ein Wiedersehen ;-)
    Vorne war ne Bennet drunter, hinten ne eigenbau CNC, die alten Riser sind auch recht markant. Danke euch schonmal!

    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von dmc; 10.10.2014, 23:33.
    Schreibrechtfähler sint Abschaum!

  • #2
    AW: Board gestohlen

    Habe heute mein Board wiedergesehen :D

    Leider stand ein kleiner Junge darauf, weshalb einfach mitnehmen ausfiel. Habe mit seinem Vater geredet, der angibt es für den Sohn für 50€ auf dem Flohmarkt gekauft zu haben. Mir widerstrebt für mein Eigentum Geld zu bezahlen, allerdings kann das Board da auch nicht bleiben...

    Wie würdet ihr euch verhalten?
    Schreibrechtfähler sint Abschaum!

    Kommentar


    • #3
      AW: Board gestohlen

      50€ Finderlohn/Lehrgeld und vor allem nächste mal mehr aufpassen oder einbrechen und stehlen?
      Ich glaub ich würde einbrechen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Board gestohlen

        wenn es ein cooles brett war, würde ich sagen 50€ sind cool..wenn es irgend n anfänger brett oder sonst was war..keinen dunst, dein ding...wenn es dir bis dahin allerdings
        gefallen hat, hast nun die chance mit nem guten grund dir das brett zuholen, was du willst/für den "bereich" der dir spass macht

        Kommentar


        • #5
          AW: Board gestohlen

          Ich würde auf der Herausgabe deine Boards bestehen. Auch wenn du damit einen Jungen unglücklich machst, kann es nicht dein Problem sein, wenn jemand anderes Hehlerware kauft.
          Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

          Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

          Kommentar


          • #6
            AW: Board gestohlen

            Das ist Hehlerware und die gehört prinzipiell dem eigentlichen Besitzer. Auf Rausgabe bestehen. Der Vater hat das Board gekauft, nicht der Junge. Dann soll er ihm halt ein sauberes Board kaufen
            Zuletzt geändert von Stalker; 11.10.2014, 12:04.

            Kommentar


            • #7
              AW: Board gestohlen

              Vertragsrechtlich gesehen: es ist Hehlerware, der Vater hätte es gar nicht kaufen können, da es nicht Eigentum des Verkäufers war.
              Und eigentlich sollte eine kurze Suche bei Google ergeben, dass man gebrauchte Longboards mit derartigen Komponenten nicht für 50€ bekommt, was dazu führt, dass es bei Kauf als Hehlerware erkennbar war (gibt einschlägige Urteile für iPhones für 90€),womit er sich sogar sonst strafbar gemacht hätte.
              Könnte aber schwierig werden, wenn der das Beurteilende echt keine Ahnung hat...
              1 Johannes 4,10

              Kommentar


              • #8
                AW: Board gestohlen

                Hatte einen ähnlichen Fall mit meinem Fahrrad und habe deswegen auch mit der Polizei in Kontakt gestanden.

                Selbstverständlich ist das Board Hehlerware! Es gehört nach wie vor dem ursprünglichem Besitzer (also dir) ganz egal wie oft es weiterverkauft wurde, du hast es ja schließlich nicht freiwillig hergegeben. Der jetzige "Inhaber" ist verpflichtet es dir zurück zu geben, und zwar ohne Geld zu verlangen, wenn du nachweisen kannst dass es dein Brett ist. Das kannst du ja durch die damalige Anzeige bei der Polizei und deine Fotos beweisen. Der "Käufer" dieser Hehlerware muss sich sein Geld wiederum vom Verkäufer auf dem Flohmarkt wiedergeben lassen, oder diesen anzeigen. Darüber hinaus ist er sogar verdächtig zu einem Hehlerring zu gehören (...Ware wird auf Bestellung geklaut... usw.). Also Vorsicht bei Flohmarktkäufen! Das ist in diesem Fall aber nicht dein Problem, also hol's dir zurück!
                Zuletzt geändert von Johnsen; 11.10.2014, 09:13.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Board gestohlen

                  und hast du dein Brett jetzt wieder?

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Board gestohlen

                    Aber ein Rechtsstreit wegen 50€?
                    Auf das nächste Board mit nem Brandeisen den Namen drauf brennen oder gravieren

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Board gestohlen

                      Ich würde auch auf die Herausgabe bestehen als rechtmäßiger Eigentümer. Will er es nicht herausgeben Anzeigen. Du hast ihn schließlich aufgeklärt um den Sachverhalt. Vor allem Eigenbau und CNC Achse.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Board gestohlen

                        Zitat von Offenburger Beitrag anzeigen
                        und hast du dein Brett jetzt wieder?
                        Gute Frage
                        Loaded Cantellated Tesseract|Bear Kodiaks|Remember Savannah Slamma
                        Icone Babadook|44° Caliber 2|9060 Slide
                        Powell & Peralta Oldschool Ripper|Polar Bears 155|Fatty Hawgs

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Board gestohlen

                          Wieso wegen 50,-€? Nur weil der Typ auf dem Flohmarkt 50Eus bezahlt hat, bedeutet es ja nicht, dass das Board nicht mehr wert ist. Alleine die Achsen und Rollen dürften mehr wert sein....

                          Ich würde auch auf Herausgabe bestehen. Als Gegenzug kann man dem Vater ja anbieten, dem Sohnemann gegen Erstattung der Unkosten ein Board zu bauen.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Board gestohlen

                            Beim gutgläubigen Erwerb vom Nichtberechtigten geht normalerweise das Eigentum über, nicht aber wenn der Kaufgegenstand dem tatsächlichen Eigentümer gestohlen wurde. Dementsprechend ist der Vater/Junge nur Besitzer ohne Recht zum Besitz und ohne Eigentum und ist dem Eigentümer, ergo dmc, zur Herausgabe verpflichtet.

                            Hehlerei sehe ich hier nicht.
                            Ich glaub, das Schiff geht unter.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Board gestohlen

                              Es geht kein gestohlenes Eigentum aufgrund von "Gutgläubigkeit" über. Das hieße die gestohlene Ware "sauber" zu machen. Es bleibt Hehlerei. Zitat Wiki: "Unter Hehlerei versteht man die Straftat des Handels mit Sachen, die von einem anderen gestohlen oder unterschlagen wurden und sich nicht im Eigentum der Handelnden befinden."
                              Zuletzt geändert von Johnsen; 02.11.2014, 13:37.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X