Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure peinlichsten Longboard Momente

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Moin,
    ich war hier am rum-pumpen und bin dann ohne Schwung über die Straße an 'nem Zebra Streifen. Und stumpf den abgesenkten Bürgersteig hoch. Oder auch nicht. Platsch aufn Asphalt, Board nach hintenweggekickt, es rollt über die Verkehrsinsel und unter 'nen Q7 ...
    Fazit: Q7 ist stärker als Carver Achsen :-(

    Und der ganze Mist vorm Biergarten................

    Kommentar


    • #32
      AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

      Hab an der Uni immer meinen selbstgebauten Minicruiser dabei. Auf dem Heimweg steh ich so an der S-Bahn uns seh im letzten Moment auf der Tafel: "Oh das ist n langer Zug da steige ich am besten hinten ein." Also rauf aufs Board um an das Ende vom Bahnsteig zu rollen. Dann laufen von beiden Seiten Leute in die Lücke, durch die ich fahren wollte. (Hätte ich mir ja denken können wenn grad der Zug einrollt) Ich weiche aus, latsch dabei zu feste auf das Tail des ungewohnt kurzen Bretts und kicke es schön vor die einfahrende Bahn. Musste dann die nächste nehmen um mein Brett ausm Gleisbett zu fischen. Haben gewiss 50 Leute mitbekommen. Seitdem fahre ich auf Bahnsteigen nur wenns wirklich leer ist.

      Kommentar


      • #33
        AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

        Story 1
        Hab für mich einen Marathon von 90km am Stück hinter mir gebracht. Das war ungefähr beim 85km: Ich war so erschöpft, dass ich da nur noch im Schneckentempo lang gerollt bin. An einer Kreuzung hab ich wieder ein bisschen Gas gegeben, um auf den Bürgersteig zu kommen. Will davor sagen, es war in der Kölner Innenstadt, die Straße war stark befahren und die Bürgersteige waren voll. Jedenfalls war ich so kaputt, dass ich die Geschwindigkeit falsch einschätzte und ich nach vorne auslaufen musste, während mein Board nach hinten, quer auf die Straße rollte. Die erste Dame legte zum Glück eine Vollbremsung hin. Danach geriet der zweispurige Verkehr etwas ins stocken, während ich mitten auf der Straße unter einem Taxi hing, um dort mein Board raus zu fischen, während wiederum der Fahrer wild herum hupte. Die Passanten schauten etwas blöd und mein Kollege, der mich mit Fahrrad begleitete, lachte sich nur einen ab.

        Story 2
        Was ähnliches ist mir am Stadtrand schon einmal passiert. Wollte in eine Nebenstraße scharf mit dem Tail einbiegen und ich unterschätzte die noch vorhandene Nässe. Das Board flog auf die Straße und ich hinter her. War schon peinlich vor den wartenden Autofahrern dem Board hinterher zu rennen, aber nichts im Vergleich dazu ^^. Musste natürlich unbedingt vor meinem Ferienjob-Standort passieren, aber hat keiner meiner Kollegen mitbekommen.

        Story 3
        Ansonsten fällt mir noch mein Achsenproblem ein. Hab zwar ein symmetrisches Board, aber das Lenkverhalten ist extrem unterschiedlich, so dass ich nur mit einer Richtung zurecht komme. Bekomme das auch nicht richtig Eingestellt, konstantes Problem. Jedenfalls bin ich schon zwei mal neben jemanden mit der falschen Seite los gefahren den ich kenne, der mich sonst aber nicht fahren sieht. Der eine dachte sich wohl nur, dass ich schlechter fahre als jeder Depp der Welt und was der andere sich dachte, als ich nach dem ersten pushen um ein Haar in ein parkendes Auto neben mir fuhr, will ich gar nicht wissen :D. Meine Kollegen kennen das zum Glück. Nach fünf Metern merk ich das, Wechsel kurz und die Wundern sich schon gar nicht mehr.

        Hoffe ich konnte jemanden amüsieren :D

        Kommentar

        Lädt...
        X