Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure peinlichsten Longboard Momente

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planxty
    hat ein Thema erstellt Eure peinlichsten Longboard Momente.

    Eure peinlichsten Longboard Momente

    Hallo liebe Community,

    bestimmt ist jedem von euch schon mal was richtig peinliches passiert während ihr Longboard gefahren seid. Ich als Longboard Anfänger, grad vom Training gemütlich nach Hause gerucist, fahr an nem Gehweg entlang auf dem ein paar Leute spazieren. Cool wie man sich fühlt, in allen Anfängen schon richtig Pushen zu können, hab ich den Übergang von Teer zu Pflasterstein übersehen als ich schön mit meinem Fuß Schwung genommen hab. Lange Rede, kurzer Sinn; ich habs Gleichgewicht verloren, mein Hintern hat Freundschaft mit dem Asphalt gemacht und mein Longboard ist geradeaus nach vorn unter ein Auto gebrettert. Direkt vor den Leuten.. jaaa und dann ist es schon schön peinlich kriechend das Board wieder unterm Auto rauszuholen Was ist euch schon lustiges / peinliches passiert?

    Grüße

  • Zeya
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Story 1
    Hab für mich einen Marathon von 90km am Stück hinter mir gebracht. Das war ungefähr beim 85km: Ich war so erschöpft, dass ich da nur noch im Schneckentempo lang gerollt bin. An einer Kreuzung hab ich wieder ein bisschen Gas gegeben, um auf den Bürgersteig zu kommen. Will davor sagen, es war in der Kölner Innenstadt, die Straße war stark befahren und die Bürgersteige waren voll. Jedenfalls war ich so kaputt, dass ich die Geschwindigkeit falsch einschätzte und ich nach vorne auslaufen musste, während mein Board nach hinten, quer auf die Straße rollte. Die erste Dame legte zum Glück eine Vollbremsung hin. Danach geriet der zweispurige Verkehr etwas ins stocken, während ich mitten auf der Straße unter einem Taxi hing, um dort mein Board raus zu fischen, während wiederum der Fahrer wild herum hupte. Die Passanten schauten etwas blöd und mein Kollege, der mich mit Fahrrad begleitete, lachte sich nur einen ab.

    Story 2
    Was ähnliches ist mir am Stadtrand schon einmal passiert. Wollte in eine Nebenstraße scharf mit dem Tail einbiegen und ich unterschätzte die noch vorhandene Nässe. Das Board flog auf die Straße und ich hinter her. War schon peinlich vor den wartenden Autofahrern dem Board hinterher zu rennen, aber nichts im Vergleich dazu ^^. Musste natürlich unbedingt vor meinem Ferienjob-Standort passieren, aber hat keiner meiner Kollegen mitbekommen.

    Story 3
    Ansonsten fällt mir noch mein Achsenproblem ein. Hab zwar ein symmetrisches Board, aber das Lenkverhalten ist extrem unterschiedlich, so dass ich nur mit einer Richtung zurecht komme. Bekomme das auch nicht richtig Eingestellt, konstantes Problem. Jedenfalls bin ich schon zwei mal neben jemanden mit der falschen Seite los gefahren den ich kenne, der mich sonst aber nicht fahren sieht. Der eine dachte sich wohl nur, dass ich schlechter fahre als jeder Depp der Welt und was der andere sich dachte, als ich nach dem ersten pushen um ein Haar in ein parkendes Auto neben mir fuhr, will ich gar nicht wissen :D. Meine Kollegen kennen das zum Glück. Nach fünf Metern merk ich das, Wechsel kurz und die Wundern sich schon gar nicht mehr.

    Hoffe ich konnte jemanden amüsieren :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • JonnyK
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Hab an der Uni immer meinen selbstgebauten Minicruiser dabei. Auf dem Heimweg steh ich so an der S-Bahn uns seh im letzten Moment auf der Tafel: "Oh das ist n langer Zug da steige ich am besten hinten ein." Also rauf aufs Board um an das Ende vom Bahnsteig zu rollen. Dann laufen von beiden Seiten Leute in die Lücke, durch die ich fahren wollte. (Hätte ich mir ja denken können wenn grad der Zug einrollt) Ich weiche aus, latsch dabei zu feste auf das Tail des ungewohnt kurzen Bretts und kicke es schön vor die einfahrende Bahn. Musste dann die nächste nehmen um mein Brett ausm Gleisbett zu fischen. Haben gewiss 50 Leute mitbekommen. Seitdem fahre ich auf Bahnsteigen nur wenns wirklich leer ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dieterew
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Moin,
    ich war hier am rum-pumpen und bin dann ohne Schwung über die Straße an 'nem Zebra Streifen. Und stumpf den abgesenkten Bürgersteig hoch. Oder auch nicht. Platsch aufn Asphalt, Board nach hintenweggekickt, es rollt über die Verkehrsinsel und unter 'nen Q7 ...
    Fazit: Q7 ist stärker als Carver Achsen :-(

    Und der ganze Mist vorm Biergarten................

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hellrider
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Don´t drink and drive

    Habe kürzlich auf dem Board das Gleichgewicht verloren und bin fast gestürzt. konnte aber abspringen. Das Board sauste aber weiter und hätte fast ner Oma die Füße weggehauen. Ich habe mich entschuldigt und sie meinte total trocken und cool: Ach ja, jung müsste man sein, dann würde ich auch gerne mit so nem Brett Fahren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jekktful
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Ich bin eher der lässige Typ.

    Ist mir vor 3 Tagen erst passiert.
    Ich bin ganz cool in Tanktop, Cap und Sonnenbrille mit Vplus Energie in der Hand die Großhaltestelle endlang gedüst.
    Natürlich waren auch jede menge Menschen dort xD bei 39 Grad auch kein Wunder.
    Ich pushe noch Zwei Drei mal und trink nochn schluck und plötzlich passierte es.
    Da lag da nen kleiner scheiß Ast und blieb dran hängen.... Ich bin wie nen Stück nasse Seife über den Boden gerutscht.


    War mir sau peinlich xD Ich trinke nie wieder beim Boarden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bloodysuicide
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Die Schule war zuende und ich wollte zum Bahnhof fahren. Fahre durch den Parkplatz von der Schule, wollte ein wenig angeben und gas geben. Aufeinmal stehen vor mir einige Autos schlange und wollten aus dem Parkplatz rausfahren. Nagut, fahren wir einfach auf den Gehweg drauf (zwischen einer Gruppe von Mädchen und einem Zaun auf dem Bordstein hochgefahren). Hinterrad bleibt jedoch am Bordstein hängen und ich flieg wie ein Superman vor der ganzen Gruppe hin. Hintermir waren natürlich noch 100-200 weitere Schüler und sie konnten das Gelächter einfach nicht verkneifen. Die meisten kannten mich schon wegen meinem Longboard, da es nicht sehr viele Longboardfahrer auf meiner Schule gibt.

    War eine ziemlich peinliche Situation vor sovielen Schülern hinzufliegen. Davor bin ich noch zwischen den Schülern durchgebrettert und habe ein wenig angeberisch einige Kurven gezogen und dann das :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • generalduke
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Hab an einem Herbsttag mit Laub auf der Strasse einen Frosch überfahren. Kann jetzt noch fühlen wie der kleine Hopser sich immer wieder überschlägt und von unten gegen das Brett klatscht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrmarbury
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Ich bin gekonnt mit dem Board neben einem Kumpel auf dem Fahrrad her gecruised. Als ich einen abgesenkten Bordstein gesehen habe, ich so "Lass mich mal da hoch fahren". Er macht platz, ich pushe nochmal, Vorderrad geht auf den Bordstein, Hinterrad bleibt an einem größeren Stein hängen, der noch vor dem Bordstein lag ... Ich mach den Superman nach vorne und bin mit (immerhin) halbwegs gutem Abrollen auf dem Rücken liegen geblieben. Gelächter meines Kumpel war groß und die gesamte Meute an Leuten, an der Bushaltestelle gegenüber , hat blöde geglotzt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • maxgt
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Bin vor einer Woche mit'm Board zur Schule. Bin auf einem Radweg bei einer Kreuzung kurz vor einer Ampel auf einen fetten Stein gefahren und mich hats hingehauen während die ganzen Autofahrer (inkl. Schulbus) die bei der Ampel standen mir zuschauten. Bin dann mit zwei blutigen Knien in die Schule : ).

    Einen Kommentar schreiben:


  • chrys
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    vor 2 tagen bisschen im dorf rumgecruist, wollte nen minibordstein hoch und dachte, ich überroll das mit der hinterachse ohne weiteres :P ende vom lied war ein stattlicher sturz nach forne inkl. unüberhörbarem schleifgeräusch und 3 stattliche schürfwunden. und das nach nichtmal 2 minne aufm brett :D hat zwar ziemlich geblutet, hat mich aber trotzdem nicht davon abgehalten, nach ner selbstverarztung noch für 2,3 stunden rollen zu gehn :)

    Einen Kommentar schreiben:


  • IgnavusBerlin
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Als ich zum ersten mal mit meinen Longboard zur Schule gefahren bin wollte ich gerade cool in den Schulhof cruisen als mein Longboard sich an ner Bordsteinkante festfuhr und ich unelegant nen Abgang nach vorne machte. Durch den Schwung bin ich nen paar Schritte nach vorne getaumelt was mich in nen Strauch befördert hat. Da stand ich nun im Strauch, Rollte rückwärts davon und ich musste hinterer rennen. Natürlich war gerade auch noch Hofpause und die ganze Schule hat mich gesehen. Bin dann erstmal nichtmehr mit dem Longboard zur Schule gekommen.

    Ignavus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wydliez
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Berlin Friedrichstraße, ich am fahren von U Stadtmitte bis U Friedrichsstraße wie fast jeden Tag weil man so schön mit den Fahrradkollonnen fahren kann bzw. eiskalt alle überholen kann. Entschließe mich aus irgendeinem Grund doch Gehweg zu fahren,
    die Oma vor mir läuft Slalom, alle Touris laufen eh immer voll verwirrt oder haben unterschiedlich lange Beine und können nicht geradeauslaufen, ich weich plötzlich aus als die Oma nen Seitenschritt macht und bleibe mit der Rolle an einer Laterne hänge, stolper drei extrem laute, plumpe Schritte vorwärts. Das Board rollt rücklinks auf die Besucher des Cafés hinter mir gegen den Hipsterrucksack von irgendsoner Grobstrickmützentante die mit ihrem iPad da saß. Ich nur kurz Sorry, denn in Mitte gibts keine Deutschen mehr und ab die Luzi weg von allen die mich anstarren. Peinlich Peinlich, nie wieder Gehweg.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bremsklotz
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Ich war unterwegs um auf den Zug nach Hause aufzuspringen. Der Bahnhofsplatz schön breit und toller Asphalt, also mal en bissl rumhüpfen auf der extra langen Planken. Alles gut, sah wahrscheinlich sogar halbwegs elegant aus. Bis da ein Minicurb aus dem Nirvana auftaucht und ich mich schön gepflegt lang lege neben meinem langen Brett.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cystasy
    antwortet
    AW: Eure peinlichsten Longboard Momente

    Draußen regnet es in Strömen, es liegen überall Herbstblätter.. dennoch möchte ich fahren und schaffe das auch ohne Probleme.
    Ich mache kurz Pause und stehe im Gras wo es bisschen runter geht , Board steht neben mir.. ich rutsche plötzlich auf dem Nassen Grass aus und falle aufn Hintern.. und das Board rollt nach vorne Weg direkt richtung Straße. 3 Fußgänger haben das ganze beobachtet und dachten sich sicher ihren Teil.. man was kam ich mir blöd vor *augenroll*

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X