Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Skatepark-Projekt in Indien / LoBo-Auktion zur Unterstützung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Skatepark-Projekt in Indien / LoBo-Auktion zur Unterstützung

    • Bau eines Skateparks in Indien aus privaten Mitteln
    • Longboard soll versteigert werden für Unterstützung
    • Auch Sachspenden möglich
    • Eure Anregungen und Ideen sind gefragt


    Hallo Zusammen,

    ich möchte euch heute von einem Projekt berichten, das ich sehr beachtenswert finde:
    In einem ländlichen Gegend in Indien (Panna, Madhya Pradesh, Zentralindien) entsteht seit einiger Zeit eine „We-School“. Ein Netzwerk aus engagierten Menschen aus unterschiedlichen Bereichen (Bildung, Kunst, Design,…) hat dieses Konzept weiterentwickelt und arbeitet permanent daran, es umzusetzen und weiter auszubauen.
    Eine „We-School“ ist keine Schule in unserem Sinne, sondern eher so etwas wie allgemeine Bildungsstätte, Jugendzentrum, Volkshochschule, Projekt-Hof, Begegnungsfläche und Anlaufstelle für jedermann.
    Auch wenn es um „normalen“ Unterricht von Kindern und Jugendlichen geht, ist jedermann („von 4 bis 64 Jahren") eingeladen, mitzuwirken. Diese Einrichtung soll neben dem Bildungsgedanken die soziale Strukturen und Vernetzungen vor Ort unterstützen und Problemlösungen im Umfeld anbieten. Es ist schwer, das ganze Konzept in wenigen Zeilen zu beschreiben, ich empfehle daher die Projektseite selbst, dort gibt es sehr viele Infos: http://we-the-school.org/

    Innerhalb dieser We-School entsteht nun der erste Skatepark im ländlichen Indien. Es gibt bereits Kontakte und Erfahrungen mit Skateparks z.B. in Kabul, Afghanistan (www.skateistan.org, darüber wurde sich auch hier im Forum schon ausgetauscht, hier) und an anderen Orten in Indien, z.B. in Neu-Delhi.

    IMG_5994.jpg

    IMG_20131111_170643.jpg

    Skaten bringt in anderen Kulturen Besonderheiten mit sich, die uns nicht immer bekannt sind: Z.B. können Jungen und Mädchen gemeinsam einen Sport ausüben. In Ländern, in denen Mädchen/Frauen teilweise das Fahrradfahren verboten ist (bzw. keine sportliche Aktivitäten ausüben dürfen), eine Besonderheit. Aber andere kulturelle Barrieren bauen die Kinder untereinander ab: Auf dem Board geht es um Skills, nicht um die familiäre Herkunft.

    IMG_6324.jpg

    IMG_6361.jpg

    Vor einiger Zeit gab es eine Kunst-Aktion, Skateboards wurden sowohl von Kindern in Indien, als auch von internationalen Künstlern gestaltet und versteigert. So hat u.a. Ai Weiwei ein Skateboard für die Aktion gestaltet (link). die Einnahmen kommen direkt dem Projekt We-School zugute.

    Nun steht wieder eine Unterstützungsaktion an:
    Ein Mini-Cruiser-Longboard wurde gespendet und soll zugunsten des Skateparks der We-School versteigert werden!


    Longboard We-School.jpg

    Habt ihr Ideen, wie das am erfolgreichsten umzusetzen ist?
    Ist eine Auktion hier im Forum möglich bzw. gibt es hier generell Interessenten für eine solche Aktion?


    Generell sind neben Geld- auch Sachspenden immer willkommen. Ich selbst habe mal ein Protectoren-Set gespendet, das ich nicht mehr brauchte. Solche Dinge sind sehr rar dort und wirklich hilfreich.
    Kontakt habe ich zu Ulrike Reinhard, die sehr aktiv an der We-School mitwirkt und ständig in Indien vor Ort ist. Mit ihr hatte ich letztens wieder gesprochen und sie brachte mich auf die Idee, das Projekt und das zu versteigernde Longboard hier anzusprechen. Sachspenden kann man auch in Deutschland sammeln, dies werden dann beim nächsten Flug mitgenommen.

    Was denkt ihr darüber?
    Wie könnte man den Skatepark und die We-School unterstützen?
    Wie ist das Longboard am besten zu versteigern?
Lädt...
X